Gebäudewert­ermittlung - erfahren und kompetent

Sie erhalten vom Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. (FH) Carsten Voß zeitnah ein Verkehrswert-Gutachten, das die wesentlichen rechtlichen Grundlagen der Verkehrswertermittlung berücksichtigt, darunter das Baugesetzbuch, die Immobilienwertermittlungsverordnung, die Wertermittlungsrichtlinie, die Sachwertrichtlinie, die Ertragswertrichtlinie, die Vergleichswertrichtlinie, die Baunutzungsverordnung, das Wohnungseigentumsgesetz und das Bürgerliche Gesetzbuch. Jedes Gutachten enthält entsprechend umfängliche Berechnungen und erläutert den Wert Ihrer Immobilie klar und ausführlich.

Im Einzelfall ist es auch möglich, ein Kurzgutachten im vereinfachten Verfahren der Schätzung auf Basis einiger zentraler Angaben und Werte zum Objekt von Ihrer Seite zu erstellen. Diese Werteinschätzung berücksichtigt auch die normierten Wertermittlungsverfahren.

Welches Verfahren für Sie in Frage kommt, sollten wir im kostenlosen Erstberatungsgespräch besprechen.

Sie erreichen mich unter 0451-290 70 29 oder 0175 405 58 87

Wertermittlung im Detail

Eine vollständige Wertermittlung in einem Verkehrswert-Gutachten umfasst vor allem folgende Einzelleistungen:

  • Innen- und Außenbesichtigung des Bewertungsobjekts
  • Fotodokumentation zum Bewertungsobjekt
  • Augenscheinliche Beurteilung der Bausubstanz
  • Beschreibung wertrelevanter Merkmale des Objektes
  • Ausführliche Beschreibung der Grundstücksmerkmale
  • Feststellung der privat-rechtlichen und öffentlich-rechtlichen Situation
  • Ermittlung des marktgerechten Bodenwertes
  • Ausführliche Begründung des anzuwendenden Wertermittlungsverfahrens
  • Ableitung des Verkehrswertes aus dem Verfahren mit der höchsten Relevanz
  • Ausführliche Begründungen zu den wertbeeinflussenden Faktoren
  • Beachtung der wertrelevanten Belastungen in Abteilung II des Grundbuches
  • Berücksichtigung nicht eingetragener Rechte und Belastungen
  • Augenscheinliche Bewertung von Bauschäden und Mängeln

Der Verkehrswert (Marktwert) wie er in § 194 Baugesetzbuch normiert ist, wird im Allgemeinen als der Preis angesehen, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr unter Berücksichtigung wertrelevanter Merkmale zu erzielen wäre. Insofern handelt es sich bei dem Marktwert um die Prognose des wahrscheinlichsten Immobilienwertes. Nach der Immobilienwertermittlungsverordnung stehen zur Ermittlung des Verkehrswertes drei normierte Verfahren zur Verfügung: Das Vergleichswertverfahren - Was kosten vergleichbare Grundstücke? Das Sachwertverfahren - Was kosten Grundstück und Gebäudesubstanz? Das Ertragswertverfahren - Welcher Barwert ergibt sich aufgrund von Mieteinnahmen, Bewirtschaftungskosten, Restnutzungsdauer und Liegenschaftszinssatz